Zur Haupt-Navigation der ARD.
Zum Inhalt.
Weitere ARD Online-Angebote.
Standort.

20.11.2019 | 01.30 Uhr

Sportverletzungen

Achillessehnenriss

Achillessehnenriss

Achillessehnenriss

Verletzung: Die Achillessehne reißt meistens vollständig (im Bild dargestellt) - oft als Folge einer hohen Belastung bei degenerativer Vorschädigung der Sehne. Teilrisse sind seltener, führen aber oft durch Narbenbildung zu langfristigen Problemen.

Therapie: Bei einer Operation wird die Sehne genäht oder geklebt. Anschließend wird für sechs bis acht Wochen ein Spezialstiefel getragen, der bereits einige Tage nach der OP eine volle Beinbelastung ermöglicht. Frühzeitig einsetzende Krankengymnastik ist unverzichtbar. Oft reicht auch eine konservative Therapie ohne OP durch den genannten Spezialschuh oder einen Gips. Dabei ist jedoch die Gefahr eines erneuten Achillessehnenrisses höher.

Genesung: Sowohl mit als auch ohne Operation heilt die Sehne bis zur vollen Belastbarkeit. Nach drei bis vier Monaten (konservativ: nach neun bis zwölf Monaten) kann das Training wieder aufgenommen werden. Allerdings wird häufig die alte Kraft nicht mehr erreicht - das bedeutet oft das Karriereende für Leistungssportler/innen.

Dr. Höher: Mögliches Karriereaus

Foto - Archillessehnenriss; Quelle: dpa
 Standort:

Die Landesrundfunkanstalten der ARD: BR, HR, MDR, NDR, Radio Bremen, RBB, SR, SWR, WDR,
Weitere Einrichtungen und Kooperationen: ARD Digital, ARTE, PHOENIX, 3sat, KI.KA, DLF/ DKultur, DW