Übersicht über die aktuellen Begegnungen.
Zum Tickertext.
Zur Navigation.

Logo Sportschau LIVE

Handball-EM, 1. Spieltag | 13.01.2018

Handball-EM, 1. Spieltag | 13.01.2018
Begegnung Ergebnis
Deutschland - Montenegro 32 : 19

18:45 Das Spiel ist damit rum. Deutschland gewinnt hochverdient nach nur ganz wenigen ganz kurzen Schwächephasen und hat hier gegen ein aber auch überfordertes Montenegro sehr gut ins Turnier gefunden. Am Montag geht es für die DHB-Auswahl gegen den WM-Dritten Slowenien weiter. Das dürfte deutlich schwieriger werden. Ihnen danke für's Mitlesen und einen angenehmen Abend.

18:44 Montenegro trifft nochmal per Kempa-Trick zum 19:32. Das ist auch der Endstand.

18:44 Heinevetter hält - Janke erhält seine dritte Zeitstrafe und damit eine Rote Karte. Das ist jetzt auch nur noch Makulatur, eine solche Rote Karte zieht keine Sperre nach sich.

18:43 Fäth nimmt sich dann auch nochmal einen Wurf - an den Innenpfosten und rein. So soll es sein. 32:18.

18:42 Andelic zieht aus dem Rückraum durch - in die Block-Ecke. 31:18.

18:41 Janke bedient Kohlbacher, der den Ball aber relativ frei nicht kontrolliert. Sieht man selten.

18:41 Noch zweieinhalb Minuten.

18:40 Heinevetter pariert einen versuchten Kempa-Trick. Schön.

18:40 Wenn Drux mit so viel Entschlossenheit angerauscht kommt, ist da für die meisten Abwehrreihen aber auch nichts zu machen.

18:40 Stürmerfoul Montenegros und dann pulverisiert Drux mit seiner Dynamik die komplette Deckung und trifft zum 31:17.

18:39 Ein Wurf aus dem Rückraum wird abgefälscht, doch Heinevetter beweist seine Flexibilität und kriegt den Ball noch. Auf der anderen Seite scheitert Groetzki mit seinem ersten Wurf. Schade.

18:38 Wiencek bekommt am Kreis den Ball - 30:17. Schöner Pass von Groetzki.

18:38 Milos Vujovic nimmt den Drehern, schön aufgesetzt. 29:17.

18:37 Lipovina holt einen Siebenmeter heraus, weil Janke knapp im Kreis steht.

18:37 Heinevetter! Jetzt ist auch der Berliner im Spiel. Schöne Parade gegen Simovic.

18:35 Paul Drux wieder mit einer guten Aktion - sehr zielstrebig. 29:16. Noch acht Minuten.

18:35 Jetzt ist in Steffen Fäth auch der letzte Feldspieler auf dem Feld.

18:34 Igor Markovic vollendet einen der wenigen Tempogegenstöße Montenegros zum 28:16.

18:34 Wolffs Knöchel wird auf der Bank gekühlt, sieht aber auf den ersten Blick nicht wirklich schlimm aus.

18:33 Lipovina zieht einen Wurf aus dem Rückraum um die Abwehr herum. 28:15.